Entspannungsverfahren sind ein wichtiger Bestandteil des individuellen Coachings und der Psychotherapie, können aber auch für sich eine sehr gute Ausgleichsmöglichkeit bei alltäglichen Stresssituationen und in belastenden Phasen sein. Vor allem bei der Arbeit mit verhaltenstherapeutischen Methoden sind Entspannungsverfahren ein wichtiger Bestandteil der Arbeit.

 

Es gibt unzählige Entspannungsmethoden wie
  • Progressive Muskelrelaxation
  • Selbsthypnose bzw. Autogenes Training
  • Imaginationsübungen
  • Angewandte Entspannung
  • Atementspannung
  • Yoga
  • und viele mehr

 

Welche Entspannungstechnik zu Ihnen passt

Welche Entspannungstechnik zu Ihnen und Ihrem Beschwerdebild passt, finden wir gemeinsam heraus und bauen es ggf. gezielt in die Coaching- bzw. Therapiearbeit ein.

 

Wirkung von Entspannungsverfahren
  • aktuelle Spannungszustände können gelöst werden
  • chronische Spannungszustände können reduziert werden
  • allgemeine Gelassenheit
  • Fähigkeit zur Selbstregulation und wichtiges Verfahren für den Umgang mit Stress (Stressmanagement)